Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Institut für Politikwissenschaft und Japanologie

Telefon: (0345) 55-24339
(Anja Sips, M.A.)
Telefon: (0345) 55-24331 (Sekretariat)
Telefax: (0345) 55-27059

Emil-Abderhalden-Str. 26/27
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I:
Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften
Institut für Politikwissenschaft und Japanologie
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Informationen für Studienbewerber

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Japanologie
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Umfang: 60 / 90 LP
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: jedes Wintersemester
Zugang: Uni-NC
Spezifische Zugangsvoraussetzungen: nein
Feststellungsprüfung statt Abitur: ja
Fakultät: Philosophische Fakultät I
Institut: Institut für Politikwissenschaft und Japanologie

Studienberatung

Studienberaterin für die Japanologie: Anja Sips, M.A.

Zu erreichen unter: (0345) 55-24339 und per Email


Charakteristik und Ziele des Studiums der Japanologie

Schwerpunkt des Studiums der Japanologie ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit Japan im 20. bzw. im beginnenden 21. Jahrhundert. Gegenstand der Ausbildung sind die Teilbereiche Gesellschaft, Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur Japans. Diese Aspekte werden sowohl mit sozial- als auch mit kulturwissenschaftlichen Methoden untersucht.

Im Rahmen der Sprachausbildung werden Kenntnisse der japanischen Gegenwartssprache in Wort und Schrift vermittelt, die es den Absolventen ermöglichen, in einem japanischsprachigen Umfeld selbständig zu agieren. Des Weiteren erwerben die Studierenden Grundkenntnisse sowohl in sozial- als auch in kulturwissenschaftlichen Methoden wissenschaftlichen Arbeitens. Großer Wert wird außerdem auf die Vermittlung von Techniken der schriftlichen und mündlichen Wissenspräsentation gelegt. Hierbei kommen moderne Hilfsmittel und Medien zum Einsatz.

Ziel des Studiums sind profunde Kenntnisse der japanischen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft im jeweiligen historischen Kontext sowie die Beherrschung der japanische Gegenwartssprache in Wort und Schrift.

Der Studienbeginn

Jeweils zum Wintersemester (im Oktober eines jeden Jahres)

Regelstudienzeit

6 Semester

Der Studienabschluss

Im Zwei-Fach-Bachelor bestimmt das Studienprogramm, in dem die Abschlussarbeit verfasst wird, die Bezeichnung des Studienabschlusses. Wird sie im Fach Japanologie (nur möglich bei Japanologie mit 90 LP) geschrieben, heißt der Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Japanologie.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung zur Zulassung zum Studium ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur). Vorkenntnisse in der japanischen Sprache sind nicht erforderlich. Aufgrund des hohen Anteils englischsprachiger Fachliteratur sind gute Englischkenntnisse dringend notwendig.

Bewerbungs-  und Zulassungsverfahren

Über Zulassungsbeschränkungen wird zu jedem Wintersemester neu entschieden. Falls ein NC beschlossen wird, gelten neben der Abiturdurchschnittsnote folgende Auswahlkriterien im Zulassungsverfahren: die Fachnoten in Englisch und Deutsch. Hinweise zur Bewerbung bzw. Einschreibung erfahren Sie in der allgemeinen Studienberatung oder im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamtes:

http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de.

Die Struktur des Bachelorstudiums Japanologie mit 90 LP bzw. 60 LP

im Zwei-Fach-Bachelorstudium mit 90/ 90 LP bzw. 60/ 120 LP

ModulIm Studienprogramm:SWSLP
Pflichtbereich
Allgemeine SchlüsselqualifikationenJap. 90 LP5
Grundlagenmodul JapanologieJap. 90 LP
Jap. 60 LP
610
Sprachmodule:
Japanisch 1
Jap. 90 LP
Jap. 60 LP
810
Japanisch 2Jap. 90 LP
Jap. 60 LP
610
Japanisch 3Jap. 90 LP
Jap. 60 LP
610
Japanisch 4Jap. 90 LP610
Wahlpflichtbereich (wähle 2 aus 3)
Modul zum Themenbereich
"Geschichte Japans"
Jap. 90 LP
Jap. 60 LP
410
Modul zum Themenbereich
"Gesellschaft / Kultur Japans"
Jap. 90 LP
Jap. 60 LP
410
Modul zum Themenbereich
"Politik / Wirtschaft Japans"
Jap. 90 LP
Jap. 60 LP
410
PraktikumJap. 90 LP5
Abschlussarbeit oder ErsatzleistungJap. 90 LP10
Summe SWS bzw. LPJap. 90 LP
Jap. 60 LP
40
34
90
60

Fächerkombinationen

Das Studienprogramm Japanologie muss mit einem weiteren Fach kombiniert werden. Dabei können entweder beide Fächer gleich gewichtet (90/ 90) oder Japanologie als „kleines“ Fach neben einem anderen (60:120) belegt werden.

Aufgrund der inhaltlichen Ausrichtung wird die Kombination mit einem der folgenden Studienprogramme empfohlen: Politikwissenschaft, Geschichte, Ethnologie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Medien- und Kommuikationswissenschaften.

Da die Wahl des zweiten Bachelorprogrammes im Hinblick auf die Berufsfindung sinnvoll auf den Studienschwerpunkt innerhalb der Japanologie abgestimmt sein sollte, wird vor der Einschreibung eine Fachstudienberatung dringend empfohlen.

Fachspezifische Schlüsselqualifikationenit 90 LP bzw. 60 LP

Die fachspezifischen Schlüsselqualifikationen werden im Zuge einer Projektarbeit in Gruppen erworben. Sie umfassen die Fähigkeit zur mündlichen und schriftlichen Wissenspräsentation sowie zur Teamarbeit. Die fachspezifischen Schlüsselqualifikationen sind in die fachinhaltlichen Module zur Geschichte, Gesellschaft/ Kultur und zur Politik/ Wirtschaft Japans integriert.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen

Die allgemeinen Schlüsselqualifikationen sollen die im Fach Japanologie erworbenen Qualifikationen sinnvoll ergänzen. Sie werden zentral für alle Studierenden der MLU angeboten. Empfohlen wird die Teilnahme an einem auf das TOEFL-Zertifikat vorbereitenden Englisch-Sprachkurs. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Prorektorats für Studium und Lehre, Internationale Beziehungen:

http://www.prorektoratsl.uni-halle.de/bachelor_master/asq/

Modulleistungen als Voraussetzungen für den BA-Abschluss

Zur Bachelor-Prüfung zugelassen wird nur, wer die folgenden Module absolviert hat:

  • Grundlagenmodul Japanologie,
  • Sprachmodul Japanisch 4 (nur Japanologie 90 LP),
  • ein Modul aus den Themenbereichen Geschichte oder Politik/ Wirtschaft oder Gesellschaft/ Kultur

Die Bachelor-Arbeit

Mit der Bachelor-Arbeit soll der Studierende nachweisen, dass er/ sie in der Lage ist, sich selbständig in eine Fragestellung einzuarbeiten und die Ergebnisse schriftlich zu präsentieren. Die Bachelor-Arbeit im Studienprogramm Japanologie (90 LP) umfasst 25-30 Seiten und wird innerhalb einer Bearbeitungszeit von acht Wochen geschrieben.

Hinweise zum Anfertigen der BA Arbeit
Modul Bachelor-Arbeit Japanologie Studierende.pdf (10,4 KB)  vom 04.02.2009

Berufsfelder

Das Studienprogramm qualifiziert durch Regionalkompetenz für folgende Berufsfelder: Einsatz in intern. Organisationen, Verwaltung, Wirtschaftsunternehmen, Kultureinrichtungen, Medien und andere.

Hinweise auf Masterstudiengänge

Der Master-Studiengang Japanologie wird seit Wintersemester 2007/ 2008 angeboten.

Fachstudienberatung

Fragen zu Einzelheiten des Studieninhalts und -ablaufs richten Sie bitte an die Fachstudienberatung des Instituts für Politikwissenschaft und Japanologie.
Mit Fragen der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen wenden Sie sich bitte an das gemeinsame Prüfungsamt der Philosophischen Fakultäten I und II.

Hinweis zur Herausgabe

Herausgeber ist die Allgemeine Studienberatung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Inhalt liegt in der Verantwortlichkeit der Fachstudienberatung, dient der Information und hat keinen Status als Prüfungsordnung.

Stand: 02/2009

Zum Seitenanfang