Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Studium der Japanologie

Studienziel

Schwerpunkt des Studiums der Japanologie ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit Japan im 19., 20. und 21. Jahrhundert. Gegenstand der Ausbildung sind die Teilbereiche Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft Japans. Diese Aspekte werden sowohl mit sozial- als auch mit kulturwissenschaftlichen Methoden untersucht. Im Rahmen der Sprachausbildung werden Kenntnisse der japanischen Gegenwartssprache in Wort und Schrift vermittelt, die es den Absolventen ermöglichen, in einem japanischsprachigen Umfeld selbständig zu agieren. Des Weiteren erwerben die Studierenden Grundkenntnisse sowohl in sozial- als auch in kulturwissenschaftlichen Methoden wissenschaftlichen Arbeitens. Großer Wert wird außerdem auf die Vermittlung von Techniken der schriftlichen und mündlichen Wissenspräsentation gelegt. Hierbei kommen moderne Hilfsmittel und Medien zum Einsatz. Ziel des Studiums sind profunde Kenntnisse der japanischen Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft im jeweiligen historischen Kontext sowie die Beherrschung der japanischen Gegenwartssprache in Wort und Schrift.

Als mögliche Kombinationsfächer bieten sich u.a. an:

  • Deutsche Sprache und Literatur (incl. BLIK etc.)
  • Ethnologie
  • Geschichte
  • Kunstgeschichte
  • Politikwissenschaft
  • Soziologie
  • Wirtschaftswissenschaften

Studienberatung

Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost
Um vorherige Anmeldung im Sekretariat per eMail unter mit kurzer Angabe der Fragen wird gebeten.
Prof. Dr. Christian Oberländer, MPA (Harvard)
Um vorherige Anmeldung per eMail unter

wird gebeten.

Studienempfehlungen und Prüfungsordnungen

Hinweise zur Modulanmeldung über das Löwenportal:
Modulanmeldung_WS_2010_11.pdf (5,5 KB)  vom 08.10.2010

Bachelor


  • Studien- und Prüfungsordnung für das Studienprogramm Japanologie (60 bzw. 90 Leistungspunkte) im Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang: Abl. 2007, Nr. 2, S. 25

Master


  • Studien- und Prüfungsordnung für das  Studienprogramm Japanologie (45/75 Leistungspunkte) im Zwei-Fach-Master-Studiengang:  Abl. 2008, Nr. 3, S. 32
  • Studien- und  Prüfungsordnung für das Studienprogramm "Interkulturelle Japanstudien/  Japanische Sprache" (Doppelmaster/ 1-Fach/ 120 LP): Abl. 2009, Nr. 13, S. 12

MHB Aktuell

Modulhandbuch BA 90LP
Bachelor(2Fach)Japanologie90LP1Version2006A_671_1_20131.pdf (142,7 KB)  vom 26.04.2016

Modulhandbuch BA 60LP

Bachelor(2Fach)Japanologie60LP1Version2006A_670_1_20131.pdf (130,8 KB)  vom 26.04.2016

Modulhandbuch MA 120LP 2010
MHB_MA_120_Okt_2010.pdf (211,2 KB)  vom 08.10.2010

Modulhandbuch MA 45/75LP

Master(2Fach)Japanologie4575LP1Version2007A_804_1_20131.pdf (126,2 KB)  vom 26.04.2016

MHB Archiv

Modulhandbuch Bachelor (2-Fach) Japanologie 60 LP
MHSPÜ_Bachelor(2Fach)Japanologie60LP2008-12.pdf (129,6 KB)  vom 02.04.2009

Modulhandbuch Bachelor (2-Fach) Japanologie 90 LP
MHB BA 2-Fach Jap 90 LP.pdf (332,5 KB)  vom 17.02.2010

Modulhandbuch mit Studienprogrammübersicht Master (2-Fach) Japanologie 45/75 LP
MHB MA 2-Fach Jap 45-75 LP.pdf (192,2 KB)  vom 17.02.2010

Magister:
Studienordnung für das Studienfach Japanologie
(Magisterhaupt- und Magisternebenfach):  ABl. 2003, Nr. 7, S. 23
Magisterprüfungsordnung vom 15.05.2002: ABl. 2002, Nr. 10, S. 1
Studierende, welche vor 2002 ihr Studium begonnen haben möchten wir bitten, § 28, Abs. 2 der Magisterprüfungsordnung der MLU zu beachten.

Studienliteratur

Begleitend zum Studium gibt es eine Leseliste mit Pflichtlektüre sowie empfohlener Ergänzungsliteratur.

Prüfungen

Prüfungen durch den Lehrbereich Wirtschaft, Politik und Gesellschaft des modernen Japan finden jeweils in der letzten Woche eines Semesters statt.

Für Prüfungen bei Prof. Dr. Christian Oberländer (Lehrbereich Japanologie) können Termine jederzeit vereinbart werden.

Magisterstudiengang:
Anträge zu den Prüfungen nehmen die jeweiligen Prüfungsämter entgegen. Diese prüfen auch die formale Zulassung. Studierende, die Japanologie nicht im Magisterhaupt- oder nebenfach belegen, suchen bitte die Prüfungsämter ihres Hauptfaches (bspw. Geografie oder Wirtschaftswissenschaften) auf.  Alle Fristen und Regelungen rund um die Prüfung entnehmen Sie bitte der für Sie gültigen Prüfungsordnung.

Studierende der Japanologie, die zur Zwischenprüfung eine schriftliche Arbeit anfertigen müssen, beachten bitte, dass zwischen Abgabe des Antrages und des Prüfungszeitraumes ein entsprechend grosser Zeitraum liegen muss, den man rückwärts, beginnend mit der Prüfungszeit, wie folgt bestimmen kann:

  • Abgabe des Antrages (ca. 11 Wochen vor der mündlichen Prüfung)
  • Abholung des Themas / Beginn der Bearbeitungszeit (ca. 9 Wochen vor der mündlichen Prüfung bei einer Bearbeitungszeit für die Hausarbeit von 6 Wochen)
  • Ende der Bearbeitungszeit (ca. 3 Wochen vor der mündlichen Prüfung)
  • Bekanntgabe der Zulassung zur Zwischenprüfung (ca. 1 Woche vor der mündlichen Prüfung)
  • Zwischenprüfung

Partnerschaften und Auslandsstudium

Die Bereiche der Japanologie arbeiten im Rahmen der Universitätspartnerschaft der Universitäten Halle und Leipzig eng mit der dortigen Japanologie zusammen. Lehrveranstaltungen in der Leipziger Japanologie     können jederzeit besucht werden. Die dort erbrachten Leistungen werden anerkannt. Das gleiche gilt umgekehrt auch für Leistungen, die Studierende aus Leipzig in der Hallenser Japanologie erbringen.

Gegenwärtig bestehen fünf Partnerschaftsabkommen mit japanischen Universitäten. Zum einen gibt es drei Universitätsabkommen, nämlich mit der Keio-Universität   , der Sophia-Universität     sowie mit der Senshu-Universität    in Tokyo. Darüber hinaus bestehen Fakultätsabkommen mit der der Graduate School of Arts and Sciences der University of Tokyo    und der Graduate School of Humanities der University of Tsukuba   . Die Partnerschaften sollen den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern der beteiligten Universitäten sowie gemeinsame Forschungsaktivitäten fördern. In der Regel können pro Jahr jeweils drei Studierende der Japanologie für ein Jahr an die Keio-, Senshu- sowie Sophia-Universität gehen, um dort zu studieren. Es besteht die Möglichkeit, Stipendien für die Finanzierung des Aufenthalts zu beantragen. Eine besonders intensive Förderung können die Teilnehmer am HANIEL-Programm erfahren. Nähere Auskünfte erteilen die Lehrenden am Institut.

Lehrveranstaltungen des Bereichs Japanologie

Aktuelle Informationen zum Lehrangebot entnehmen Sie bitte StudIP. Dort können Sie sich auch für die Lehrveranstaltungen vormerken.

Zum Seitenanfang