Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Prof. Dr. Christian Oberländer

Telefon: (0345) 55-24337
Telefon: (0345) 55-24341
(Sekretariat)
Telefax: (0345) 55-27403

Raum 8
Luisenstraße 2
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I:
Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften
Institut für Politikwissenschaft und Japanologie
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Halle und Japan – Historische Beziehungen und Perspektiven der Zusammenarbeit

Prof. Dr. Christian Oberländer
Seminar für Japanologie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Halle und Japan – Historische Beziehungen und Perspektiven der Zusammenarbeit
Dienstag, 4. Juli 2006, 18.00 Uhr s.t.
Weinempfang ab 17.40 Uhr
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Melanchthonianum, Hörsaal B
Universitätsplatz 8/9
06099 Halle (Saale)
Eintritt frei

Mit einer Reise durch die Zeit wollen wir Studierenden der Universität und allen Wissbegierigen zeigen, wie vielfältige konkrete Berührungspunkte es zwischen Mitteldeutschland und dem vermeintlich so entfernten Land Japan gibt. Nach einem kleinen Weinempfang zur Einstimmung gehen wir zurück ans Ende des 19. Jahrhunderts zu den ersten japanischen Studenten, die unsere Stadt besuchten. Danach betrachten wir die Beziehungen über die Jahrzehnte hinweg speziell im Bereich der chemischen Industrie. Mit dem Solarzellenhersteller Q-Cells AG stellt sich anschließend praxisnah ein modernes Unternehmen vor, das enge Verbindungen zu Japan unterhält. Nach einer Darstellung der Beziehungen des Landes Sachsen-Anhalt zum fernen Inselreich kommen wir mit einem Einblick in die Arbeit der deutsch-japanischen Gesellschaft vor Ort wieder am Ausgangspunkt unserer Reise an. Den Abend abschließen wird eine kurze Podiums-diskussion mit den Vortragenden.


Mit der Veranstaltung „Halle und Japan – Historische Beziehungen und Perspektiven der Zusammenarbeit“ trägt das Seminar für Japanologie der  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Unterstützung der HANIEL-Stiftung auch  zum 1200-jährigen Stadtjubiläum und zum Themenjahr „Die Welt statt der Provinz. Die internationale Dimension Halles“ der Frankeschen Stiftungen bei.

Programm:
17.40 Uhr Weinempfang

18.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Christian OBERLÄNDER

18.05 Uhr Japanische Studenten des Staatswissenschaftlichen Seminars von Prof. Conrad, 1887–1909
Christoph BAUMANN, Student

18.30 Uhr Die Chemie von Unternehmensbeziehungen – Geschichte und Gegenwart der deutsch-japanischen Beziehungen in der chemischen Industrie
Martin NAUNDORF, InfraLeuna

18.55 Uhr Beziehungen zwischen dem Land Sachsen-Anhalt und Japan
Dr. Peter KLAMSER, Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt

19.20 Uhr PAUSE

19.40 Uhr Japan – Vorbild, Partner, Wettbewerber
Stefan DIETRICH, Q-Cells AG

20.05 Uhr Die Arbeit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Halle
Gero SEIFERT, Deutsch-Japanische Gesellschaft Halle/Saalkreis e.V.

20.30 Uhr Podiumsdiskussion
Leitung: Prof. Dr. Christian OBERLÄNDER

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Organisation und Koordination:
Nicole KEUSCH
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Seminar für Japanologie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
D-06099 Halle (Saale)
Tel: +49 (0) 345 55 243 42
eMail:

Programm zur Tagung
programm.pdf (160,7 KB)  vom 20.06.2006

Zum Seitenanfang